Vertrieb und Digitalisierung Teil 12 „Veränderungsfähigkeit: die neue Erfolgskompetenz im digitalen Zeitalter“

Heute werden in nur 60 Sekunden:

 

69.444 Stunden Netflix-Serien konsumiert,

701.389 Facebook Logins getätigt,... und?


Vertrieb und Digitalisierung Teil 12 „Veränderungsfähigkeit: die neue Erfolgskompetenz im digitalen Zeitalter“

Heute werden in nur 60 Sekunden:

     

  • 69.444 Stunden Netflix-Serien konsumiert,
  •  

  • 701.389 Facebook Logins getätigt,
  •  

  • 51.000 App Store Downloads bei Apple gestartet,
  •  

  • 2,4 Mio Suchanfragen in Google abgeschickt und
  •  

  • 20,8 Mio WhatsApp Nachrichten gesendet.
  •  

Wir sind mittendrin im digitalen Zeitalter und doch erst am Anfang. Was werden wir in den nächsten 10 Jahren Veränderndes und Bewegendes erleben? Was macht das mit uns?

Fortschritt lässt sich nicht aufhalten. Nicht wenn er uns Nutzen bringt. So wie das Internet nicht mehr weggeht, jedenfalls nicht bis die nächste Innovationswelle dieses ersetzt, so wird auch die Digitalisierung nicht aufzuhalten sein. Es gibt sie immer, die Verweigerer. Aber sie waren auch nie die Gewinner. Übrigens auf Platz 1 der Hitparade der digitalen Ignoranz steht „Haben Sie keine Ahnung von IT und seien Sie stolz drauf“, gleich gefolgt von „Immer alles an den CIO delegieren“.

Spaß beiseite. Die Generation Z kommt ab 2026 in unsere Unternehmen und die Generationen danach sind mehr denn je digital. Wir, die nicht zu den ‚digital natives’ gehören, werden uns anpassen müssen, prüfen, welchen Job wir machen und wie wir diesen zukünftig machen.

Goldene Zeiten für uns im Vertrieb brechen an. Ob hochqualifizierter Lösungsvertrieb oder vollautomatisierter digitaler Vertrieb, es wird weiterhin Verkäufer geben. Nur unsere Rolle und Aufgabe ändert sich. Auch unser Outfit. Ob in Anzug bei einer Großbank (sofern es die zukünftig überhaupt noch gibt) oder im Schlabberlook hinterm PC (oder hinterm Surface) – Verkäufer sind gefragt wie eh und je. Denn der Verkauf bleibt der Motor für jedes Unternehmen. Ohne Moos nichts los.

Wenn ich Spezialist in meinem Fach bin, mein Handwerkszeug beherrsche, hinter mir und meinen Produkten, Leistungen und Lösungen stehe, es verstehe das zu kommunizieren und meinen Kunden da abhole, wo er adressiert werden will - dann werde ich erfolgreich sein.

Wir sind gefragt, uns auf die Veränderungen, die unsere Kunden mitbringen, einzustellen. Umso leichter uns das fällt, umso besser wir das können, umso schneller sind wir erfolgreich.

Deshalb sprechen wir heute auch von der neuen Erfolgskompetenz: der Veränderungsfähigkeit.

Wie veränderungsfähig, wie entwicklungsfähig sind Sie?

Ich wünsche Ihnen eine starke Veränderungs- und Entwicklungsfähigkeit – für Ihren Erfolg!

Ihr

Hans Rhien

Gern stehe ich Ihnen für den direkten Dialog unter www.hans-rhien.de, hans@hans-rhien.de  oder 01736873749 zur Verfügung.