Vertrieb und Digitalisierung Teil 16 „Entdecker oder Phantasten.“

Sei es Digitalisierung, Internet 4.0, Cloud oder Internet of Things, wir können feststellen, dass für diese Themen - obwohl bei den meisten Unternehmen noch gar nicht richtig angekommen,...


Vertrieb und Digitalisierung Teil 16 „Entdecker oder Phantasten.“

Sei es Digitalisierung, Internet 4.0, Cloud oder Internet of Things, wir können feststellen, dass für diese Themen - obwohl bei den meisten Unternehmen noch gar nicht richtig angekommen, die Herausforderungen noch gar nicht alle lokalisiert, Lösungen noch nicht umgesetzt - viele schon von Dingen wie „Cognitiv“ sprechen, also von dem, was sein kann, nachdem diese Businessherausforderungen gelöst wurden.

Es hört sich toll an, was eines Tages alles mit den zukünftig allein mitdenkenden IT-Systemen erreichbar ist. Das ist aber Zukunft. Vielleicht nicht unbedingt allferne Zukunft, aber Zukunft. Ich finde es klasse, dass es Unternehmen gibt die diese neuen Technologien wie Kaninchen aus dem Zylinder zaubern. Reif für das derzeit abzuwickelnde Business sind sie aber noch lange nicht. Wer mit Macht auf solche innovativen Technologien setzt muss in der Zukunft feststellen, dass sich der Trend in den ich investiert habe gar nicht durchsetzt oder sich selber in der rasanten Entwicklung überholt hat. 

Als ich kürzlich mit einer großen Bank zum Thema Big Data sprach sagte mein Gegenüber, wir haben eigentlich noch gar nicht wirklich über Big Data nachgedacht. Wir sind froh, dass wir unsere Businessanforderungen und unsere Dienstleistungsqualität unseren Kunden gegenüber sicherstellen können. Natürlich nutzen wir in einigen Bereich Business Intelligence Technologien im Hause, aber die elektronische Büroklammer (die Rede war von unstrukturierten Daten die in Textfiles auf den Serversystemen liegen) in einer ganzheitlichen Strategie noch nicht betrachtet. Um mal eine ungefähre Vorstellung zu geben: diese Bank berechnet pro Tag circa 12000 Kreditanträge!  

Für meinen Ansprechpartner ist die Vision, Cognitiv zu werden wie das vordere Ende eines gespannten Gummibandes. Cognitiv ganz vorn, und das was die Bank zu leisten vermag im hinteren Drittel des Gummibandes. Und so geht es eigentlich jedem Unternehmen, vom Einzelunternehmen bis hin zum Unternehmen mit mehreren hunderttausend Mitarbeitern.

Wichtig ist es, dass Unternehmen egal welcher Größe die für sie richtigen Schlüsse für ihr Business ziehen die genau auf ihre Businessanforderungen passen. Sind Sie hierbei Entdecker oder Phantast? Wer ist ihr Sparringspartner – prüfen Sie genau!

Und denken Sie an das Gummiband! Vor zwei Jahren hatte ich in den IT-Abteilungen, Führungsebenen und der Geschäftsführung die volle belächelnde Ablehnung zum Thema Cloudtechnologien. Klammheimlich haben heute ALLE, und ich meine wirklich ALLE Unternehmen, eine Cloudstrategie. Viele Unternehmen sind sogar schon tief in der Cloud. Teilweise auch Unternehmen, die ihre Daten eigentlich nicht unkontrolliert auf der Welt verteilen sollten. An dieser Stelle der Hinweis, dass es immer noch ganz wenige Cloudanbieter gibt, die Datenhaltung und Backup in Deutschland machen. Aber vielen ist das egal. ALLE sind heute schließlich irgendwie in der Cloud.

Deshalb: achten Sie darauf, was Ihrem Business Gut tut und Ihnen satten Profit generiert, damit sie nicht von dem Gummiband in phantastische Gefilde katapultiert werden!

Wie viel Phantasie brauchen Sie, um auf Entdeckungsreise zu gehen?

Ich wünsche Ihnen eine starke Veränderungs- und Entwicklungsfähigkeit – für Ihren Erfolg!

Ihr

Hans Rhien

Gern stehe ich Ihnen für den direkten Dialog unter www.hans-rhien.de, hans@hans-rhien.de oder 0173/6873749 zur Verfügung.